Samstag, 7. August 2010

Kurzgeschichte Teil 3 |
Eene, meene Schuh(-tick)

Teil 3/12 der Kurzgeschichte
oder wie gewinne ich mit ganz viel Glück eine Schuhflatrate bei Zalando.

Drei Jahre später, ich bin schon neun, gehe ich mal wieder auf Entdeckungsjagd im Schrank meiner Mutter. In der hintersten Ecke steckt mein Kopf und ich kann fast nichts mehr sehen, so dunkel ist es hier. „Ihhh, was ist das denn?“, rutscht es aus mir raus. Ich habe mich ganz fürchterlich erschreckt. Mit beiden Händen ziehe und zerre ich an etwas, das sich so merkwürdig anfühlt, dass ich es gar nicht so richtig beschreiben kann. Irgendwie so weich, fast glibberig wie ein Pudding.

Was ich da jetzt ins Licht halte - ja, das sieht irgendwie aus wie ein Schuh. Aber so etwas habe ich noch nie, nie im Leben gesehen. Das Ding ist hauptsächlich orange. Unten, soll wohl die Sohle der Schuhe sein, ist es kackbraun. Oh, das sagt man ja nicht. Aber sie ist nun mal eben ka… Von unten kommen dann zwei schmale Riemen und darauf prangt – eine riesengroße gelbe Kugel. Diese ist ganz wabbelig und fasst sich an wie wenn ich Wackelpudding mit dem Finger nasche. Aber das ist noch nicht alles. Mitten in dieser Kugel ist noch was drin. Und noch mal igitt. Das ist ja eine Spinne. Pfui.

Die Schuhe an zwei Fingern weit von mir gestreckt festhaltend, laufe ich in die Küche. „Mama!, hast du die Schuhe etwa mal angehabt?“. sprudelt es aus mir raus. Meine Mutter lässt fast den Kochlöffel in den Topf fallen, so habe ich sie erschreckt.

„Biene, das ist eine lange Geschichte. Jetzt kann ich dir nur dir nur ganz kurz erzählen, wie die Schuhe ganz hinten im Schrank gelandet sind. Als wir von Berlin nach Bremen zogen, wollten dein Papa und ich mal ganz verrückt ausgehen. Ich habe mir dafür diese Spinnenschuhe gekauft. Das war damals der letzte Schrei.“ „Jaaa, der letzte Schrei! Haben bestimmt alle geschrien und sind weg gelaufen, als du kamst. So gruselig sehen die aus“, unterbreche ich sie und schüttele mich. Dann erklärt sie mir, dass sie die Schuhe gar nicht zum Ausgehen mit Papa angezogen hat, sondern darin statt dessen mit ihm zum Fasching feiern gegangen war. Denn so verrückt die Zeiten auch waren, so durchgeknallt sei sie nun auch wieder nicht. Schade. Die Geschichte hätte ich gerne gehört. Wie alle guckt haben. Mama mit Spinne auf den Füßen.

Jetzt habe ich aber Hunger und bringe diese schauerlichen Schuhe wieder zurück.

Ich bin ja mal gespannt, wie lange sie die noch im Schrank hüten wird. Machen das eigentlich viele Menschen? Schuhe aufbewahren, meine ich? (Fortsetzung folgt.)

-------------------------------------------------------------------------------

Frisch hineingeschlüft ...
Quest Pantolette - pfefferminz/zimt

... könnte man es doch wörtlich nehmen. Diese Sandale schaut zum Anbeißen lecker aus. Schokobraun kombiniert mit pfefferminz. Was passt besser zur Jeans, zum Rock oder der kurzen Hose? Dieser Schuh ist ein kleiner Alleskönner für mich.








PS: Ich freue mich, dass so viele meine Geschichte verfolgen. Danke (-:

Kommentare:

Bettina hat gesagt…

Hallo Sabine,
da ich immer so gerne in deinem schönen Blog lese habe ich für dich in meinem Blog einen Award,ich würde mich sehr freuen wenn du ihn animmst.Einfach das Bild kopieren und in deinem Blog veröffentlichen und die Frage beantworten,gerne kannst du den Award an schöne kreative Blogs weiterreichen

Pegasus4u hat gesagt…

Sabine, ich bin gerade völlig entsetzt, da ich zwar immer wieder in deinen Blog reinlese (über Mosinchens *zwinker*) aber nichtaml als regelmässiger Leser eingetragen war! tztztz geht ja mal gar nicht *lach*
Ok... ich bin gespannt wie deine Schuh-geschichte weitergeht (*kicher* Spinnen find ich Klasse an den Schuhen... )
Danke für deinen spannenden Blog ;)
LG Tamara

Simone hat gesagt…

Hallo Sabine,

ja, hatte Dich schon vermisst.
Ich warte noch auf Teil 4-12 Deiner Geschichte...
Ich hoffe, Du schreibst weiter, auch wenn die Aktion vorbei ist. (Ist sie doch, oder?)

Viele Grüße
Simone

Mosine hat gesagt…

Hey Süße...bist Du unter der vielen Arbeit versunken??? Komm hoch und hol mal Luft! Bitte.

LG, Simone, die sich langsam Sorgen macht...

Liese hat gesagt…

Hallo Sabine,
schade, daß Du nicht gewonnen hast - Deine Geschichte war so schön, ich hoffe, Du erzählst sie weiter...
Da habe ich ja richtig was verpaßt - Schuhe, mein Metier, und ich bin nicht da *grummel*
Z. Zt. sind wohl eher Gummistiefel angesagt, aber die können ja auch sehr schön sein ;-)
Bis bald,
Liese

LinkWithin

Related Posts with Thumbnails